Advertorial

Von Digitalisierung bis AIoT: Neue Technologien im Brandschutz bieten ein Plus an Sicherheit und Synergien

Text & Foto: © Bosch Energy and Building Solutions

Was bedeutet Sicherheit und wann fühlen Menschen sich sicher? Zwei Fragestellungen, die durch immer komplexer werdende Risiken heute immer schwerer beantwortet werden können. Sicherheit ist zu einer variablen Größe geworden, die permanent neu überdacht und bewertet werden muss. Sicherheitsaspekte erfordern neue Strategien, die zwei Themen in den Mittelpunkt stellen: Wie man einem jeden Einzelnen ein Gefühl von Sicherheit vermittelt – und wie man tatsächlich ganz konkret ein höheres Maß an Sicherheit schafft. 

Wer heute ein kommerzielles Gebäude besitzt, betreibt oder verwaltet, für den ist die Sicherheit der Menschen und Werte in diesem Gebäude ein zentrales Thema. Weil das Gebäude von morgen durch den Einsatz neuer Technologien komfortabler, effizienter und vor allem sicherer ist, setzen viele Planer, Investoren und Gebäudebetreiber auf vernetzte Smart Buildings. Ein derartig intelligentes Gebäude bietet viele Möglichkeiten, dem gestiegenen Sicherheitsbedarf gerecht zu werden, Abläufe zu verbessern oder zu automatisieren sowie spannende Mehrwerte durch Vernetzung und gesammelte Daten zu erzeugen. Denn: Sicherheitssysteme stehen nicht mehr nur autark nebeneinander, sondern werden in ein Gesamtsystem integriert und aus einer umfassenden Benutzeroberfläche heraus gesteuert.

Wie neue Technologien auch im normengetriebenen Umfeld des Brandschutzes Einzug halten und das Verständnis von Sicherheit verändern, stellt Bosch Energy and Building Solutions in einem neuen Whitepaper vor. Auf 25 Seiten wird verdeutlicht, dass Brandschutzkonzepte Innovationspotenzial haben und immer wieder hinterfragt werden sollten, um veränderten Ansprüchen zu genügen. Individuelle Lösungen und Sonderbrandmeldetechnik gehen dabei weit über gesetzliche Vorschriften hinaus und können dafür sorgen, dass Schäden erst gar nicht entstehen und die Betriebsfähigkeit durchgängig erhalten bleibt – ein Plus an Sicherheit, das sich auf vielen Ebenen lohnen kann.

Diese Themen werden im Whitepaper behandelt:

  • Vernetzter, smarter und sicherer: Welches Potenzial steckt in den Gebäuden und Sicherheitslandschaften von morgen?
  • Warum Sensoren die Zukunft sicherer machen
  • Von Digitalisierung bis Artificial Intelligence of Things: neue Technologien für den Brandschutz
  • Welche Eigenschaften zeichnen den Brandschutz der Zukunft aus?
  • Intelligente Brandschutzlösungen für die verschiedenen Brandschutzphasen
  • Normen im Wandel: Wie das neue europäische Rahmenwerk für den Fernzugriff die Dienstleistungsqualität verbessert
  • Ist Ihr aktuelles Brandschutzkonzept zukunftstauglich? Ein Fragenkatalog zur Selbstkontrolle
  • Herausforderungen durch neue Technologien begegnen: drei konkrete Beispiele

Lassen Sie sich zu allen Fragen rund um Ihren anlagentechnischen Brandschutz von den Experten bei Bosch beraten!

Kontakt aufnehmen

JETZT ABONNENT WERDEN UND KEINE AUSGABE VERPASSEN:

Der Brandschutzbeauftragte

Praxismagazin zum organisatorischen Brandschutz im Betrieb